Impfentscheidung

Print Friendly, PDF & Email

Was empfiehlt sich bei einer Impfentscheidung zu beachten?

Glauben Sie, dass der Nutzen und die Sicherheit von Impfungen durch unabhängige Wissenschaftler in zahlreichen unabhängigen Doppelblind-Studien nachgewiesen wurde? Wenn ja, haben Sie sich nie die Zeit genommen, den Sachverhalt selbst zu untersuchen. Informieren Sie sich unabhängig und Sie werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Die Impfstoffhersteller können für den Nutzen und die Sicherheit ihrer Impfstoffe keinen echten (pharma-unabhängigen) wissenschaftlichen Beweis vorlegen. Damit fehlt die wissenschaftliche Grundlage für ein Impfobligatorium. Hingegen liegen Beweise vor, dass Gimpfte genau jene Krankheiten verbreiten, gegen die sie geimpft wurden. Nachgewiesen ist zudem, dass ungeimpfte Kinder gesünder sind als geimpfte. Jede Impfentscheidung ist von grosser Tragweite. Nachstehend haben wir für Sie relevante Informationen zusammengestellt.


Die Impfentscheidung – Dr. med. Friedrich Paul Graf – Das Buch zum Vortrag

 

Details zu allen Argumenten einblenden oder ausblenden

Nutzen und Sicherheit von Impfungen sind wissenschaftlich nicht nachgewiesen ( + klicken für Details )
Wissenschaftler warnen vor Wissenschaftsbetrug
Vor dem Injizieren erst informieren
Häufige Impf-Zusatzstoffe und ihre Nebenwirkungen
Gefährlichkeit der Impf-Zusatzstoffe Quecksilber und Aluminium
Nutzen und Risiken von Krankheit und Impfung abwägen
Ursprung, Geschichte, Nutzen und Risiken des Impfens
Sichern Sie sich ab mit einer ärztlichen Impferklärung

Lesen Sie auch: Impfobligatorium und Zwangsmassnahmen